Schafbeweidung

Vierbeinige Landschaftspfleger

Mehr als 500 Bentheimer Landschafe ziehen als Wanderschafherde mit einem Schäfer seit fast zwanzig Jahren über Magerrasen, Extensivweiden, Streuobstwiesen und durch die Steinbrüche des nördlichen Teutoburger Waldes. Die Beweidung sichert die Pflege einer historisch bedeutsamen Kulturlandschaft mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna.

Das Arbeitsgebiet für unsere Bentheimer Landschafe erstreckt sich über 20 km von Brochterbeck im Westen über Tecklenburg und Lengerich bis nach Lienen, unweit der Landesgrenze zu Niedersachsen.

Der Schäfermeister vollbringt gemeinsam mit seinen drei Hunden das Kunststück, die Schafherde so zu führen, dass die Tiere satt werden, die Weideflächen bedarfsgerecht gepflegt werden und die Schafe sich sicher von Standort zu Standort fortbewegen. Er übernimmt die Aufgabe der speziellen Erziehung der Hunde für die verschiedenen Hütetechniken, ist für die Gesundheit von über 500 Tieren zuständig, pflegt den Kontakt zu den ortsansässigen Flächeneigentümern, informiert Besucher wie Schulkassen oder Vereine über seinen Beruf. Als Ausbilder trägt er aktiv dazu bei, dass der Beruf des Schäfers nicht ausstirbt. 

Finanziert wird unser Projekt durch Beweidungsverträge, Grünlandprämien und den Verkauf von Schafprodukten aber auch durch einen Zuschuss der Kalk- und Zementindustrie.

Interessengemeinschaft Teutoburger Wald e.V.
Lienener Str. 89
49525 Lengerich

E-Mail: info©ig-teuto.de
Amtsgericht Tecklenburg – Register-Nr. 582 

Verantwortlich für den Inhalt der Seiten ist der Vorstand der Interessengemeinschaft Teutoburger Wald e.V. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.